Das Wien - E-Book der aktuellen Ausgabe

WIEN KULINARISCH 30 Gebackener Karpfen gehört zur Wiener Weihnacht, wie der Christbaum und die Ge- schenke. Zuerst den Karpfen file- tieren, die Haut abziehen (wenn man möchte, kann die Haut auch drauf bleiben) und dann in Stü- cke schneiden. Den Karpfen mit etwas Salz bestreuen und Zitrone drüber träufeln. Jetzt die Panier- Utensilien vorbereiten: Mehl, mit etwas Milch oder Obers verquirl- te Eier und Semmelbrösel. Die Karpfenstücke durch die Panier- strecke schicken und dann in heißem Frittieröl herausbacken. Nach rund 4 Minuten ist der Karp- fen schön goldbraun gebacken. Mit dem Erdäpfelsalat ist das in Wien so eine Sache: Jede Familie hat ihr eigenes Rezept. Der Sa- lat von Oma oder Mama ist un- schlagbar. Für jene die noch kein Rezept haben, verrät Ivo seines: Erdäpfel kochen, dann schälen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebel würfeln in der Rindsup- pe kurz aufkochen. Senf, Zucker, Salz, Pfeffer und ein Schuss Oli- venöl dazu geben und verrüh- ren. Marinade über die Erdäpfel gießen, Mayonnaise unterrühren, Schnittlauch drüber und fertig. Mahlzeit und FroheWeihnachten. IVOS WELT. Justizcafé-Patron Ivo Brnjic ist über den Dächern Wiens in sei- nem Element. DenVorweihnachtsstress nimmt er gelassen hin. Weih- nachts Karpfen mit Erdäpfel- salat Traditionsgericht unter dem Christbaum. Justizcafé-Chef Ivo Brnjic kredenzt Karpfen mit Erdäpfel-Mayonnaisesalat. Ein echter Klassiker! EINKAUFSLISTE Zutaten für 4 Personen: Frischer Karpfen, ca 1,5 Kilo, 3 Eier, Mehl, Milch, Meersalz, Semmelbrösel, 1 Zitrone, Öl zum Herausbacken. Für den Salat: Ein Kilo festko- chende Erdäpfel, 1 rote Zwiebel, Meersalz, Pfeffer, Tafelessig, Estragonsenf, Zu- cker, etwas Olivenöl, 1/8 l Rindsuppe, Schnittlauch, 2 Esslöffel Mayonnaise. © Alexander Rinnerhofer , 6 Tipp Die Semmelbrösel nicht fest andrücken! So wird die Panier schön locker und knusprig.

RkJQdWJsaXNoZXIy NDYxMjE=