Aktuelles

Wien Holding
© Eva Kelety

Aktuell

Wien Holding: Beste Bilanz der Unter­nehmens­geschichte

Bilanz 2017: Rund 545 Millionen Euro Umsatz, rund 27,3 Millionen Euro Gewinn, 151 Millionen Euro investiert, Eigenkapital um 35,6 Millionen Euro gestiegen.

Rund 75 Unternehmen sind derzeit unter dem Dach der Wien Holding vereint. Der Konzern befindet sich im Eigentum der Stadt Wien. Er erfüllt kommunale Aufgaben, ist privatwirtschaftlich organisiert und auf Ertrag ausgerichtet, unter Berücksichtigung gemeinwirtschaftlicher Ziele. Die Wien Holding kann für das Jahr 2017 eine ausgezeichnete Bilanz ziehen und legt das beste Ergebnis seit ihrer Gründung im Jahr 1974 vor. Mehr Umsatz, mehr Gewinn, ein stark gestiegenes Eigenkapital und das bei Investitionen auf sehr hohem Niveau: Alle relevanten betriebswirtschaftlichen Indikatoren zeigen einen klaren Wachstumstrend, sowohl im Gesamtkonzern als auch bei den konsolidierten Unternehmen.

Mehr Umsatz, mehr Gewinn, mehr Eigenkapital und hohe Investitionen Bilanzsumme von fast einer Milliarde Euro
Rund 545 Millionen Euro Umsatz im Gesamtkonzern – davon rund 170,1 Millionen Euro bei den konsolidierten Unternehmen – eine Bilanzsumme von rund 982,3 Millionen Euro sowie ein Konzernbilanzgewinn von rund 27,3 Millionen Euro: Das sind die ausgezeichneten Kennzahlen der Wien Holding 2017. Dazu kommt, dass die Eigenkapitalquote auf 53,06 Prozent geklettert ist, da das Eigenkapital im Vergleich zum Vorjahr um 35,6 Millionen Euro gestiegen ist.

Starkes Unternehmen mit klarem Wachstumstrend
Der Gesamtkonzern hat 2017 insgesamt einen Umsatz von rund 545 Millionen Euro erwirtschaftet. Das bedeutet eine Steigerung um 13,53 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (2016: 479,7 Millionen Euro). Die Investitionen sind gestiegen und liegen auf einem sehr hohen Niveau mit rund 151,15 Millionen Euro (2016: 124,7 Millionen Euro). Weiters sorgt die Wien Holding für sichere Arbeitsplätze. Im Jahr 2017 waren in allen Unternehmen 2.881 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Beim Gesamtkonzern Wien Holding handelt es sich um rund 75 Konzernunternehmen mit ihren jeweiligen Anteilen sowie der verwalteten Gesellschaft GESIBA Gemeinnützige Siedlungs- und Bauaktiengesellschaft.

Beachtlich ist auch die Umwegrentabilität, die der Konzern bringt. So liegt die österreichweite Brutto¬wertschöpfung des Konzerns bei rund 1,3 Milliarden Euro jährlich, wobei der Löwenanteil von rund 877 Millionen Euro dieser Wertschöpfung unmittelbar in Wien verbleibt. Direkt und indirekt sichert die Wien Holding österreichweit rund 16.590 Arbeitsplätze, 11.340 davon befinden sich in Wien.

› weiterlesen

Zurück