Aktuelles

Staatsopern-Chef Dominique Meyer
© Wiener Staatsoper/Michael Pöhn

Interview | Kultur

„Ich habe immer nur die Musik im Kopf!“

„Das Wien“-Interview mit Staatsopern-Direktor Dominique Meyer. Der Franzose liebt seine Mitarbeiter, sein Publikum und das Haus am Ring.

350 Vorstellungen pro Spielsaison stehen auf dem abwechslungsreichen Spielplan – davon 60 verschiedene Opern und Ballettvorführungen mit internationalen Stars. Über 600.000 Gäste besuchen diese Aufführungen im prunkvollen Neorenaissance-Gebäude mit 1709 Sitz- und 567 Stehplätzen. Neun Premieren pro Spielzeit finden sich ebenfalls im „ersten Haus am Ring“. Seit 2010 leitet Direktor Dominique Meyer (62) die Wiener Staatsoper. Und das mit viel „Herzblut“. Harald Raffer sprach mit dem gebürtigen Franzosen über Oper, Preise und klassische Musik. 2020 muss Meyer allerdings „seine“ geliebte Staatsoper verlassen.

› weiterlesen

Zurück