Aktuelles

Umweltaktivistin Sarah Scharf

Aktuell

Greenpeace-Report: Wiener Aktivistin kämpft für den Lebensraum von Pinguinen

Umweltschutz­organisation fordert Meeres­schutz­gebiet in der Antarktis, um die Ausweitung der Fischerei-Industrie zu verhindern.

Es ist sieben Uhr morgens und Sarah Scharf schaut aus dem Bullauge ihrer Kabine auf dem legendären Greenpeace-Schiff „Arctic Sunrise“. Was sie sieht ist beeindruckend: Umgeben von türkisem Wasser ragen weiße Eisberge vor ihr in die Höhe. Die 23-jährige Umwelt-Aktivistin aus Wien ist derzeit mit Greenpeace auf einer Expedition am anderen Ende der Welt - in der Antarktis. Diese Welt aus Schnee und Eis gehört zu den extremsten Regionen auf unserem Planeten, mit mittleren Temperaturen von bis zu -30°C im Winter und Stürmen, die über 300 km/h erreichen können. Trotz dieser widrigen Bedingungen strotzt die Antarktis vor Leben: Kaiser- und Adeliepinguine, Robben, viele Wal- und Vogelarten sowie zahlreiche andere Meeresbewohner haben hier ihre Heimat.

› weiterlesen

Zurück